Tuesday, 12.12.17
home Haarausfall Ursachen Haarausfall Lexikon Haarausfall Selbsthilfegruppen
Haarausfall Arten und Ursachen
Kreisrunder Haarausfall
Ursachen für Haarausfall
Diffuser Haarausfall
Haarausfall bei Frauen
Haarausfall bei Kindern
weiteres Haarausfall ...
Haarausfall Grundwissen
Lebenszyklus eines Haares
Haarig Basisinformationen
Effluvium und Alopezie
Haaraufall vernarbend?
Haarausfall Phaseneinteilung
weiteres Haarausfall ...
Haarausfall Institutionen
Der Mensch und seine Haare
Haarausfall und Irrtümer
European hair research society
Haarausfall Kompetenzzentrum
Haarausfall Selbsthilfegruppen
weiteres Haarausfall ...
Haarausfall Therapie und Abhilfe
DCP bei Haarausfall
Haarausfall Gentechnik
Haarausfall Radikalkur
Haarausfall Wirkstoffe
Haartransplantation
weiteres Haarausfall ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Diffuser Haarausfall

Diffuser Haarausfall


Völlig kahle Stellen auf dem Kopf sind beim diffusen Haarausfall eher selten. Meist wird das Haar an allen Stellen des Kopfes gleichermaßen licht. Die Ursachen dafür können sehr unterschiedlich sein: beispielsweise Stress, falsche Ernährung oder die Einnahme von Medikamenten.



Anzeichen für diffusen Haarausfall

Der diffuse Haarausfall kündigt sich nicht an, indem beispielsweise Geheimratsecken an den Schläfen entstehen. Meist tritt er sehr plötzlich auf und das Haar auf dem Kopf wird insgesamt dünner, weshalb diffuser Haarausfall mitunter erst spät bemerkt wird. Die Diagnose ist wie die Wahl der Therapie nicht ganz einfach, zu unterschiedlich sind die Ursachen. Oftmals kann der Haarausfall gestoppt werden, sobald die Ursache erkennbar und anschließend beseitigt wird. Im Vergleich zum erblichen und hormonell bedingten Haarausfall ist der diffuse Haarausfall selten.

Haarausfall Ursache — Medikamenteneinnahme

Medikamente wie Betablocker, manche Mittel für Parkinson-Erkrankte und Epileptiker, auch manche Herzmedikamente können diffusen Haarausfall verursachen. Fragen Sie Ihren Arzt in diesem Fall nach Alternativen zu den bisher genutzten Medikamenten.

Haarausfall Ursache — Ernährung

Kontrovers diskutiert wird der Zusammenhang zwischen Ernährung und diffusem Haarausfall. Manch Experte sieht Stoffwechselstörungen als eine Ursache für diese Art von Haarausfall, da das Fehlen von Mineralien und Nährstoffen die Enzymbildung hemmen kann. Vor allem Eisen- und Zinkmangel wird als Gefahr für den Haarwuchs gesehen. Radikale Diäten scheinen den diffusen Haarausfall zu fördern. Verschiedene Wissenschaftler negieren die hier genannten Zusammenhänge oder relativieren sie zumindest.

Haarausfall Ursache — Die Schilddrüse

Die Schilddrüse befindet sich im Halsbereich des Menschen und produziert für den Menschen wichtige Hormone: Trijodthyronin und Tetrajodthyronin. Gibt die Schilddrüse zuviel oder zu wenig von diesen Hormonen ab, so spricht man von einer Über- oder einer Unterfunktion. Beides, Über- und Unterfunktion, kann unter anderem zu lichtem Haar auf der Kopfhaut führen. Allerdings fehlen auch hierfür noch absolut gesicherte Kenntnisse in der Ursachenforschung. Eine Funktionsstörung der Schilddrüse sollte in jedem Fall in Betracht gezogen werden, wenn es um diffusen Haarausfall geht.

Haarausfall Ursachen — Stress

Stress ist mitunter zum „Haare ausraufen“. Vielleicht ist aber nur noch wenig zum Ausraufen da, da Stress auch eine Ursache des Haarausfalls sein kann, sei er nun chronisch oder punktuell. Dies gilt bei diffusem Haarausfall ebenso wie beim kreisrunden. Stress könnte die Zahl von neuronalen Botenstoffen im Körper erhöhen, die auch Einfluss auf den Haarwuchs haben. Botenstoffe fungieren als Signalübermittler im Körper, sind also so etwas wie Kommunikationsmittel.

Andere Ursachen des Haarausfalles

Wundrose oder Gürtelrose sind Beispiele für Infektionen, die sich ebenfalls negativ auf den Haarwuchs auswirken können. Eine Ursache bei Frauen können auch Veränderungen im Hormonhaushalt sein, die beispielsweise nach Geburten oder in den Wechseljahren auftreten.

Therapie gegen diffusen Haarausfall

Bei derart vielen möglichen Ursachen, ist es schwierig, etwas zur Therapie zu schreiben. Fest steht, dass eine Beseitigung der Ursache den diffusen Haarausfall oftmals stoppt. Eisenmangel lässt sich beispielsweise mit passenden Präparaten bekämpfen, Haartinkturen sorgen bei Frauen mit Hormonschwankungen eventuell für Haare rettenden Ausgleich. Und bei Stress als Ursache? Versuchen Sie einfach, sich irgendwie ein bisschen Ruhe zu gönnen. Das kann in vielerlei Hinsicht sehr positiv sein.



Das könnte Sie auch interessieren:

Alopezia Seborrhoica

Alopezia seborrhoica - Zuviel Talg auf der Kopfhaut? - Mitunter eine üble Begleiterscheinung von Haarausfall. Alopecia seborrhoica ist der Fachbegriff für die Entstehung kahler Stellen auf der ...

Fußball und Haarausfall

Fußball und Haarausfall? Der Haarausfall und der Fußball oder Verfälschung von Studienergebnissen? 2006 - das Jahr der Fußballweltmeisterschaft in Deutschland. Ist es verwunderlich, dass auch ...
Haarausfall