Saturday, 19.08.17
home Haarausfall Ursachen Haarausfall Lexikon Haarausfall Selbsthilfegruppen
Haarausfall Arten und Ursachen
Kreisrunder Haarausfall
Ursachen für Haarausfall
Diffuser Haarausfall
Haarausfall bei Frauen
Haarausfall bei Kindern
weiteres Haarausfall ...
Haarausfall Grundwissen
Lebenszyklus eines Haares
Haarig Basisinformationen
Effluvium und Alopezie
Haaraufall vernarbend?
Haarausfall Phaseneinteilung
weiteres Haarausfall ...
Haarausfall Institutionen
Der Mensch und seine Haare
Haarausfall und Irrtümer
European hair research society
Haarausfall Kompetenzzentrum
Haarausfall Selbsthilfegruppen
weiteres Haarausfall ...
Haarausfall Therapie und Abhilfe
DCP bei Haarausfall
Haarausfall Gentechnik
Haarausfall Radikalkur
Haarausfall Wirkstoffe
Haartransplantation
weiteres Haarausfall ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Haaraufall vernarbend?

Haarausfall vernarbend?


Eine wichtige Unterscheidung beim Haarausfall ist die zwischen vernarbenden und nicht vernarbenden Varianten. Sie ist beispielsweise bei der Frage entscheidend, ob ausgefallenes Haar irgendwann wieder nachwachsen könnte oder nicht.



Vernarbender Haarausfall

Beim so genannten vernarbenden Haarausfall fällt ein Haar aus, gleichzeitig wird der Haarfollikel zerstört. Es bilden sich Narben. Der Haarausfall ist nicht umkehrbar, das ausgefallene Haar wird nicht mehr durch ein neues ersetzt. Hauterkrankungen können die Ursache vernarbender Alopezie sein: beispielsweise die lineare Sklerodermie: Bei der Sklerodermie handelt es ich um eine Autoimmunerkrankung. Sie gehört zu den entzündlichen rheumatischen Erkrankungen und führt zu krankhaften Hautverhärtungen. Als so genannte Systemische Sklerose kann sie auch Organe angreifen. Eine andere Krankheit, die zu vernarbendem Haarausfall führen kann, ist Lupus erythematodes, bei der sich das Bindegewebe des Körpers entzündet. Sie weist viele Ähnlichkeiten mit Sklerodermie auf. Bei unbekannten Ursachen von vernarbendem Haarausfall sollte in jedem Fall ein Arzt oder eine Ärztin aufgesucht werden. Vernarbender Haarausfall kann auch bei Umwelteinwirkungen, etwa bei Verbrennungen oder Verätzungen entstehen. Als Lösung, um kahle Stellen zu kaschieren, bleiben oftmals nur Perücken oder Toupets, mitunter eine Haartransplantation.

Nicht vernarbender Haarausfall

Im Unterschied zum vernarbenden Haarausfall bleiben die Haarfollikel beim nicht vernarbenden Haarausfall intakt. Diese Variante des Haarausfall ist - was von Haarausfall Betroffene freuen wird - die weitaus häufigere. Die am meisten verbreiteten Arten des Haarausfalls wie der erblich bedingte, hormonelle Haarausfall, der diffuse und der kreisrunde Haarausfall gehören zu den nicht vernarbenden Varianten. Bei diesen Varianten können zumindest theoretisch und im günstigen Fall die Haare wieder nachwachsen. Was den diffusen Haarausfall angeht: Hier tritt tatsächlich oftmals nach einer gewissen Zeit ganz von selbst eine Besserung ein



Das könnte Sie auch interessieren:

Dünnes Haar pflegen

Dünnes Haar richtig pflegen Nicht viele Menschen sind mit glänzendem und dickem Haar von Natur aus ausgestattet. Hat man eher dünnes Haar, sind viele Frauen unzufrieden und wünschen sich oft mehr ...

weiteres Haarausfall ...

Haarausfall Grundwissen Wer unter Haarausfall leidet, der sollte sich einmal unsere Haarausfall Grundwissen Artikel durchlesen. Dann versteht er vielleicht besser warum bei Ihm die Haare ...
Haarausfall