Tuesday, 12.12.17
home Haarausfall Ursachen Haarausfall Lexikon Haarausfall Selbsthilfegruppen
Haarausfall Arten und Ursachen
Kreisrunder Haarausfall
Ursachen für Haarausfall
Diffuser Haarausfall
Haarausfall bei Frauen
Haarausfall bei Kindern
weiteres Haarausfall ...
Haarausfall Grundwissen
Lebenszyklus eines Haares
Haarig Basisinformationen
Effluvium und Alopezie
Haaraufall vernarbend?
Haarausfall Phaseneinteilung
weiteres Haarausfall ...
Haarausfall Institutionen
Der Mensch und seine Haare
Haarausfall und Irrtümer
European hair research society
Haarausfall Kompetenzzentrum
Haarausfall Selbsthilfegruppen
weiteres Haarausfall ...
Haarausfall Therapie und Abhilfe
DCP bei Haarausfall
Haarausfall Gentechnik
Haarausfall Radikalkur
Haarausfall Wirkstoffe
Haartransplantation
weiteres Haarausfall ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Kreisrunder Haarausfall

Kreisrunder Haarausfall


Ganz plötzlich tauchen dort, wo kurz zuvor noch Haare wuchsen, kahle Stellen auf dem Kopf auf. Dieser so genannte kreisrunde Haarausfall ist weitaus seltener als der erblich bedingte, gilt dennoch als zweithäufigste Ursache von Haarverlust. Wie diese Art von Haarausfall entsteht, ist noch immer nicht genau erforscht. Eine Rolle spielt aber sehr wahrscheinlich eine Autoimmunerkrankung des Körpers.



Anzeichen für kreisrunden Haarausfall

Der Fachausdruck für kreisrunden Haarausfall ist Alopecia areata. Er betrifft zumeist die Behaarung auf der Kopfhaut, aber auch Barthaare und Haare an anderen Teilen des Körpers können unter Alopecia areata leiden. Auf der Kopfhaut beobachtet man bei dieser Art des Haarausfalls oftmals ganz plötzlich runde kahle Stellen. Zumindest bei entsprechend passender Behandlung des Haarausfalls handelt es sich mitunter um eine temporäre Erscheinung: Der Ausfall kann nicht nur gestoppt, sondern auch rückgängig gemacht werden. Wenn der kreisrunde Haarausfall erst nach der Pubertät auftritt, sind die Chancen auf Regeneration des Haarwuchses besonders gut. Ein Ausfall insbesondere am Ansatz der Haare (etwa an Stirn oder Schläfen) kann dennoch oft endgültig sein.

Ursachen von kreisrundem Haarausfall

Die Ursachenforschung hat für den kreisrunden Haarausfall noch keine gesicherten Ergebnisse geliefert. Dieser Haarausfall tritt bei Männern wie bei Frauen in etwa gleichhäufig auf. Als eine Ursache wird sehr häufig eine Autoimmunerkrankung genannt. Bei Autoimmunerkrankungen greift das Immunsystem des Körpers körpereigene Teile an. Beim kreisrunden Haarausfall — so die Wissenschaftler — konzentrieren sich so genannte Lymphozyten, Abwehrzellen, rund um die Haarwurzel. Das Haar wird abgestoßen, im glücklichen Fall, ohne dass die Wurzel dabei beschädigt wird. Aus diesem Grund kann das Haar später eventuell nachwachsen. Obwohl sich der kreisrunde Haarausfall vom erblich und hormonell bedingten Haarausfall unterscheidet, spielen auch bei ihm weitervererbte Faktoren eine Rolle: beispielsweise die Neigung zu autoimmunen Reaktionen. Noch sehr unklar ist die Verbindung zwischen kreisrundem Haarausfall und Stress. Fest steht: Ein hoher Stress kann diese Art des Haarausfalls fördern. Die Details, warum das so ist, sind bis heute unklar. Psychologische Betreuung kann deshalb nicht nur helfen, die psychischen Folgen des Haarausfalls zu bekämpfen. Sie kann auch einen besseren Umgang mit Stress-Situationen fördern und somit dazu beitragen, die Ursachen des Haarausfalls besser zu bekämpfen. Amalgam- und Quecksilbervergiftungen werden ebenfalls als eine mögliche Ursache für Alopecia areata in Betracht gezogen.

Therapie von kreisrundem Haarausfall

Die Abwehrzellen quasi abzulenken, ist eine Möglichkeit, gegen kreisrunden Haarausfall vorzugehen. Ein chemischer Stoff wie beispielsweise Diphenylcyclopropenon wird dafür auf die Kopfhaut aufgetragen und führt zu allergischen Reaktionen. Die Abwehrzellen richten sich nun gegen diesen Fremdstoff, die Haarwurzel und die Haare bleiben unbeschadet. Allerdings müssen Sie bei dieser Art der Behandlung mit mehr oder weniger großen Problemen infolge der allergischen Reaktionen rechnen: beispielsweise mit Juckreiz. Bei einem verstärkten kreisrunden Haarausfall kommt mitunter auch Kortison zum Einsatz. Oftmals wird die Behandlung dieser Art von Haarausfall von den Krankenkassen übernommen.



Das könnte Sie auch interessieren:

Alopezia Seborrhoica

Alopezia seborrhoica - Zuviel Talg auf der Kopfhaut? - Mitunter eine üble Begleiterscheinung von Haarausfall. Alopecia seborrhoica ist der Fachbegriff für die Entstehung kahler Stellen auf der ...

Diffuser Haarausfall

Diffuser Haarausfall Völlig kahle Stellen auf dem Kopf sind beim diffusen Haarausfall eher selten. Meist wird das Haar an allen Stellen des Kopfes gleichermaßen licht. Die Ursachen dafür können sehr ...
Haarausfall