Monday, 23.07.18
home Haarausfall Ursachen Haarausfall Lexikon Haarausfall Selbsthilfegruppen
Haarausfall Arten und Ursachen
Kreisrunder Haarausfall
Ursachen für Haarausfall
Diffuser Haarausfall
Haarausfall bei Frauen
Haarausfall bei Kindern
weiteres Haarausfall ...
Haarausfall Grundwissen
Lebenszyklus eines Haares
Haarig Basisinformationen
Effluvium und Alopezie
Haaraufall vernarbend?
Psyche und Haarausfall
Haarausfall Phaseneinteilung
weiteres Haarausfall ...
Haarausfall Institutionen
Der Mensch und seine Haare
Haarausfall und Irrtümer
European hair research society
Haarausfall Kompetenzzentrum
Haarausfall Selbsthilfegruppen
weiteres Haarausfall ...
Haarausfall Therapie und Abhilfe
DCP bei Haarausfall
Haarausfall Gentechnik
Haarausfall Radikalkur
Haarausfall Wirkstoffe
Haartransplantation
weiteres Haarausfall ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Psyche und Haarausfall
Haarausfall kann sehr tragisch sein. Es sieht nicht nur unschön aus, wenn plötzlich keine Haare mehr auf dem Kopf sind, es fühlt sich auch sehr unangenehm an. Natürlich gibt es auch Medikamente, jedoch sind diese nicht immer langfristig auch sinnvoll. Dann gibt es noch die Möglichkeit auf eine Haartransplantation. Die Kosten können aber in die Höhe schießen.

Was ist aber eigentlich die Ursache von Haarausfall? Das eigentliche Problem der die Ursache werden grundsätzlich immer ignoriert. Bis zu diesem Zeitpunkt gibt es daher auch keine wirklich zufriedenstellende Lösung. Im Prinzip aber kann der Haarausfall auch immer auf massive Störungen des menschlichen Körpers zurückgeführt werden. Diese Probleme haben nicht nur Auswirkungen auf die körperliche Ebene, sondern auch auf die seelische. Und je stärker der Haarausfall ist, desto stärker sind die gesundheitlichen Probleme.



Haarausfall kann auch durch Verlustängste passieren. Denn schließlich spiegeln unsere Haare oder spiegelt die Gesundheit unserer Haare unsere Stärke dar. Wenn wir wirklich gesund sind, so sind es unsere Haare natürlich auch. Und wenn wir plötzlich Probleme bekommen an den Haaren, so deutet dies darauf hin, dass etwas nicht stimmt und unser Körper nicht mehr im Gleichgewicht ist.

Und genau deswegen zeigt der Haarausfall auch, dass wir an Balance verlieren, Kraft, Einfluss und Macht. Es ist aber auch der psychische Stress, welcher dazu führen kann, dass Haare verloren gehen. Die vom Haarausfall betroffenen Personen muss man immer in ihrer Ganzheit betrachten. Es bringt nichts einfach nur wieder die Haare auf den Kopf zu machen. Vielmehr geht es darum die Ursache zu beheben und das Gleichgewicht wiederherzustellen.

Es kann aber auch eine schlechte Ernährung sein, die zum Haarausfall führt. Zuviel Fast-Food oder Fertiggerichte führen dem Körper zwar auf die Schnelle Lebensmittel zu, haben aber das Potential den Körper langfristig zu vergiften. Der Körper verliert an Balance und verliert Haare.

Wie man also sehen kann, ist ein Haarausfall ein sehr komplexes Problem. Die Tatsache, dass man Haare verliert, ist oftmals darauf zurückzuführen, dass der menschliche Organismus erkrankt ist. Die Balance ist nicht vorhanden, es fehlt dem Körper an wichtigen Mineralien und wichtige Nahrungsmittel sind die Mangelware im Körper. Entsprechend ist es damit auch nicht getan einfach wieder die Haare auf den Kopf zu machen oder andere Heilmittel zu suchen. Die Therapie oder die Bekämpfung muss in der Ursache anfangen. Man muss sich also mit der Frage auseinandersetzen, was dem Körper eigentlich fehlt. Erst, wenn man das herausgefunden hat, wird man letztendlich in der Lage sein auch wieder die gewünschte Balance im Körper wiederherzustellen.

Abgesehen von diesen Aspekten kann man auch eine Haartransplantation in Betracht ziehen. Meist geht dies auch viel schneller und ist gerade für diejenigen, die sichtlich unter Haarausfall leiden, eine attraktive Option. Für diejenigen, die sparsamer vorgehen möchten, sollten ihre Ernährung umstellen. Dazu bietet es sich beispielsweise an viel zu trinken. Zwei Liter mindestens sollten es täglich sein. Auch basische Kräutertee können verwendet werden, um den Körper wieder zu neutralisieren. Den Tag kann man beispielswiese morgens mit einem basischen Abend Tee beginnen. Anschließend trink man im späten Nachmittag erneut Tee.

Bild: fotolial.com, Lavreteva



Das könnte Sie auch interessieren:

Alopezie ist nicht gleich Alopezie

Alopezie ist nicht gleich Alopezie Alopezie ist die wissenschaftliche Bezeichnung für haarlose Stellen, die durch Haarausfall verursacht werden. Es gibt eine ganze Reihe von Arten der Alopezie, von ...

Dünnes Haar pflegen

Dünnes Haar richtig pflegen Nicht viele Menschen sind mit glänzendem und dickem Haar von Natur aus ausgestattet. Hat man eher dünnes Haar, sind viele Frauen unzufrieden und wünschen sich oft mehr ...
Haarausfall