Monday, 25.03.19
home Haarausfall Ursachen Haarausfall Lexikon Haarausfall Selbsthilfegruppen
Haarausfall Arten und Ursachen
Kreisrunder Haarausfall
Ursachen für Haarausfall
Diffuser Haarausfall
Haarausfall bei Frauen
Haarausfall bei Kindern
weiteres Haarausfall ...
Haarausfall Grundwissen
Lebenszyklus eines Haares
Haarig Basisinformationen
Effluvium und Alopezie
Haaraufall vernarbend?
Psyche und Haarausfall
Haarausfall Phaseneinteilung
weiteres Haarausfall ...
Haarausfall Institutionen
Der Mensch und seine Haare
Haarausfall und Irrtümer
European hair research society
Haarausfall Kompetenzzentrum
Haarausfall Selbsthilfegruppen
weiteres Haarausfall ...
Haarausfall Therapie und Abhilfe
DCP bei Haarausfall
Haarausfall Gentechnik
Haarausfall Radikalkur
Haarausfall Wirkstoffe
Haartransplantation
weiteres Haarausfall ...
Auch interessant ...
Wie man mit einem Haarausfall umgeht
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Wie man mit einem Haarausfall umgeht
Ein Haarausfall ist keine schöne Angelegenheit. Viele Menschen, die an Haarausfall leiden, haben psychische Belastungen. Nicht umsonst wird behauptet, dass Haare ein Zeichen für Stärke und Balance sind. Es gibt natürlich einen Unterschied zwischen Menschen, die sich bewusst für eine Glatze entschieden haben und für diese, die gegen ihren Haarausfall nichts unternehmen können.

Die Menschen, die also ungewollt eine Glatze bekommen, müssen sich darüber bewusst sein, dass sie an Stärke und Balance verlieren. Es ist natürlich nicht immer so einfach die wahren Gründe zu finden für einen Haarausfall zu finden. In vielen Fällen ist der Haarausfall auf einen ungesunden Lebensstil zurückzuführen. Dazu gehören eine schlechte Ernährung, Rauchen, Alkohol und wenig Schlaf.

Wie kann man aber mit einem Haarausfall richtig umgehen?

Aktiv mit dem Haarausfall umgehen

Auf keinen Fall sollte man sich verstecken. Bei einem Haarausfall muss man aktiv werden und sich seinem veränderten Aussehen stellen. Den Haaren sollte man dabei nicht hinterhertrauen und sich stattdessen eine Perücke oder ähnliche Kopfbedeckung auf den Kopf setzen.

Ein Friseur in Hamburg beispielsweise bietet eine passende Beratung für betroffene Menschen an. Sollte man von einem Haarausfall betroffen sein, so sollte man auf keinen Fall still bleiben, sondern aktiv nach Lösungen suchen.

Trotz seines Haarausfalls sollte man lernen ohne Scheu auf andere Menschen zuzugehen. Den Haarausfall kann man auch gerne thematisieren, wenn man sich mit anderen Menschen im Gespräch befindet. Auf diese Weise kann man auch Spekulationen unterbinden und die Mitmenschen darüber aufklären, warum man keine Haare auf dem Kopf hat.

Weiterhin kann man auch Entspannungsübungen durchführen, um besser mit dem Stress umzugehen. So kann auch das psychische Gleichgewicht gestärkt werden. Meditation und Yoga eignen sich hier sehr gut. Auch wenn es einem schwerfällt, sollte man sich nicht zurückziehen und die Probleme und Sorgen mit Freunden besprechen. Freunde wollen nur das Beste für einen. Es kann daher gut möglich sein, dass neue Möglichkeiten aufgezeigt werden, über die man vorher nicht nachgedacht hat.

Weiterhin gibt es auch Selbsthilfegruppen, die bei einem Haarausfall sehr behilflich sein können. Betroffene können sich mit Gleichgesinnten austauchen und wichtige Informationen und Tipps rund um den Haarausfall teilen.

Sollte man sich dem Haarausfall ausgeliefert fühlen, so sollte man sich nicht davor scheuen, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Dies gilt insbesondere, wenn man feststellt, dass der Haarausfall das Leben maßgeblich beeinflusst hat.



Das könnte Sie auch interessieren:

Wie man mit einem Haarausfall umgeht

Ein Haarausfall ist keine schöne Angelegenheit. Viele Menschen, die an Haarausfall leiden, haben psychische Belastungen. Nicht umsonst wird behauptet, dass Haare ein Zeichen für Stärke und Balance sind. ...
Haarausfall